Hautprobleme

Trockene Haut

Die Haut hat eine natürliche Barriere, um den Körper gegen unterschiedliche äußere Einflüsse zu schützen. Wenn die Haut trocken ist, juckt und spannt, ist die Hautbarriere gestört. Das kann verschiedene Ursachen haben: zu häufiges Waschen und Duschen, kaltes Wetter, trockene Heizungsluft, Kontakt mit Reinigungsmitteln, Neigung zu Neurodermitis oder der natürliche Alterungsprozess.

Trockene Kopfhaut

Bei trockener oder juckender Kopfhaut kann u.a. die Ursache das Shampoo sein. Es kommt dann darauf an, dass man das richtige Shampoo nimmt.

Entzündete Haut

Hautentzündungen können z.B. bei Sonnenbrand, Mückenstichen, Abschürfungen oder Hautallergien auftreten. Die Haut ist rot und heiß. Sie brennt und schmerzt.

Hautirritationen

Hautirritationen äußern sich durch gerötete, juckende oder brennende Haut. Sie treten häufig an besonders empfindlichen Körperbereichen auf, wie beispielsweise am Po, im Intimbereich, unter den Achseln oder zwischen den Oberschenkeln. Die Ursachen sind unterschiedlich und können jeden treffen.

Neurodermitis

Neurodermitis gehört zu den häufigsten chronischen Hauterkrankungen. Der Juckreiz quält die Betroffenen und stört den normalen Tagesablauf. Wenn die akuten Entzündungen behandelt sind, gilt es die Juck-Kratz-Spirale zu unterbrechen. Eine regelmäßige Hautpflege ist daher für die schubfreien Phasen von besonderer Bedeutung.

Sonnenbrand

Die Sonnenstrahlen verwöhnen die Haut mit Wärme und steigern das Wohlbefinden. Sie können der Haut aber auch Schaden zufügen, wenn man sie nicht vor intensiver Sonnenstrahlung schützt. Leider bemerkt man einen Sonnenbrand oft erst, wenn es schon zu spät ist. Erst nach einigen Stunden ist die Haut rot, heiß und schmerzt.