• Linola
  • Mundspülungen gegen SARS-CoV-2: anti-inflammatorische Wirksamkeit und klinische Pilotstudie

Mundspülungen gegen SARS-CoV-2: anti-inflammatorische Wirksamkeit und klinische Pilotstudie

Übersetzt aus dem englischen Original:​

„Mouthrinses against SARS-CoV-2: anti-inflammatory effectivity and a clinical pilot study / ​

Autoren:  Matthias Schürmann, Mohamed Aljubeh, Carsten Tiemann, Holger Sudhoff”​

Zusammenfassung

Zweck

Der Zweck dieses Forschungsvorhabens war die Beurteilung der Anwendbarkeit von rezeptfreien Mundspüllösungen zur Reduzierung der Virenlast im Speichel von COVID-19-Patienten und somit zur Verminderung ihrer Infektiosität. Darüber hinaus wurden neue, in der Prüfung befindliche Mundspülungen im Hinblick auf eine potenzielle positive Immunmodulation untersucht, die eine zusätzliche Möglichkeit für eine positive pharmazeutische Wirkung bieten könnte.

Methoden

Die Wirksamkeit der Mundspüllösungen wurde an 34 hospitalisierten COVID-19-Patienten durch Messung der Viruslast mittels RT-qPCR in Rachenabstrichen bestimmt, die jeweils vor und nach Anwendung der Mundspülung entnommen wurden. Die inflammatorische Wirkung der Prüflösungen wurde anhand eines in-vitro-Modells von Virus-infizierten Nasopharyngeal-Epithelzellen untersucht.

Ergebnisse

Die klinische Pilotstudie hat gezeigt, dass die Mundspüllösung in der Lage war, die Viruslast im Speichel bei den meisten Patienten um ca. 90 % zu reduzieren. Es wurde festgestellt, dass diese Reduktion für etwa 6 Stunden anhält. In den Versuchslösungen waren die Bestandteile Dexpanthenol und Zink in der Lage, die Expression proinflammatorischer Zytokine im Zellkulturmodell zu reduzieren, wohingegen die antivirale Immunantwort nicht signifikant verändert war.

Schlussfolgerung

Wir empfehlen die Anwendung von Mundspüllösungen bei COVID-19-Patienten, da unsere Ergebnisse auf eine Reduzierung der Infektiosität und einen zusätzlichen Schutz für Gesundheitsfachkräfte hinweisen. Eine weitere Verbesserung der rezeptfreien Formulierungen lässt sich durch Anwendung von Zink und Dexpanthenol erreichen, da diese die Gesundheit der Patienten unterstützen können.

Hier finden Sie die komplette klinische Studie: ​

„Mouthrinses against SARS-CoV-2: anti-inflammatory effectivity and a clinical pilot study” / springermedizin.de

ZUR STUDIE