Wann verwendet man welche Art von Emulsion?

Wenn die Haut trocken oder rissig ist, juckt und spannt, kann dies die Folge des Alters, von zu häufigem Waschen, Duschen oder einer Neigung zu Neurodermitis sein. Dann ist es unbedingt notwendig, die Haut mit einer stark fetthaltigen Creme (Wasser-in-Öl Emulsion) zu schützen.

Wenn die Haut rot und heiß ist, brennt und schmerzt, sind dies die klassischen Zeichen einer Entzündung, die z.B. bei Sonnenbrand, Mückenstichen, Abschürfungen oder Hautallergien auftreten kann. Besonders wichtig ist in diesem Fall, zu kühlen und damit das „Feuer“ der Entzündung zu bekämpfen. Auch wenn nur eine leichte Entzündung vorliegt, ist es deshalb sinnvoll, eine stark wasserhaltige Creme (Öl-in-Wasser Emulsion) anzuwenden.

Zurück zur Übersicht