• Linola
  • Linola sept Hand-Hygiene-Balsam: neuer Name, gleiche Wirkung

Linola sept Hand-Hygiene-Balsam: neuer Name, gleiche Wirkung

Sie haben es sicher schon gesehen: der Linola sept Hand-Balsam heißt nun Linola sept Hand-Hygiene-Balsam und ist seit neuestem in der Produktkategorie der Biozide zu finden.

Bereits Ende 2020 belegten Laborversuche, dass der Linola sept Hand-Balsam Coronaviren inaktiviert. Bereits nach 2 Minuten Einwirkzeit waren 99,99 % der Viren entfernt (4 log-Stufen gemäß EN 14476). Eine Wirkung gegen behüllte Viren (wie SARS-CoV-2) konnte darüber hinaus auch in einem Praxistest bestätigt werden. Schon im Sommer kam der Balsam auf den Markt, um die neue Produktkategorie „Medizinische Handhygiene“ um Desinfektion und Handreinigung mit entsprechend wirksamer Pflege zu ergänzen.  Nun, nach erfolgreichen Untersuchungen und der belegten Wirksamkeit gegen Coronaviren, kann auch die Produktkategorie von Kosmetikum zu Biozid gewechselt werden.

Das Produkt ist nahezu dasselbe wie vor dem Produktklassenwechsel, lediglich Konservierungsstoffe wurden ausgetauscht und die Wirksamkeit gegen Coronaviren darf offiziell ausgelobt werden. Das heißt, die Wirksamkeit gegen spezielle behüllte Viren steht nun auch auf der Verpackung.

Zur besseren Unterscheidung in der Apotheke wurde der Name nun auch von Linola sept Hand-Balsam (Kosmetikum; PZN 16626061) zu Linola sept Hand-Hygiene-Balsam (Biozid; PZN 17152843) geändert.

Hier noch einmal alle wichtigen Informationen zu dem Linola sept Hand-Hygiene-Balsam:

  • Inaktiviert Coronaviren vollumfänglich innerhalb von 2 min (4 log-Stufen gemäß EN 14476)
  • Wirksam auch gegen Bakterien
  • Mit 24% v/v Ethanol
  • Feuchtigkeitsspendende und rückfettende Inhaltsstoffe
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt

FAQ Linola® sept Hand-Hygiene-Balsam

Nur bedingt. Es kommt stark darauf an, in welchem Umfeld man sich befindet. Für die meisten Menschen, die im Alltag wenig Kontakt zu anderen Menschen haben, reicht die Nutzung der Creme aus. Wenn man über den Tag hinweg viel in Kontakt zu Menschen kommt, dann sollte die Creme nicht alleinig, sondern nur ergänzend angewendet werden.

Bei der Wirksamkeit sind zwei Faktoren entscheidend: Die Einsatzkonzentration des Alkohols und die Einwirkzeit. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Coronaviren durch Alkohol vergleichsweise einfach zu inaktivieren sind. Eine aktuelle Publikation (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32284092/) zeigt, dass bei einer Einwirkzeit von 30 Sekunden bereits 30 Vol.% Ethanol ausreichen, um die Coronaviren vollständig zu inaktivieren. Der Linola sept Hand-Hygiene-Balsam enthält 24 Vol.% und inaktiviert Coronaviren vollumfänglich innerhalb von 2 Min.

 

Aufgrund der Umstellung von Kosmetikum zu Biozid mussten manche Hilfsstoffe, wie bspw. Konservierungsstoffe, angepasst werden, da sich die Auflagen hier rechtlich unterscheiden. Die Wirkung gegenüber den genannten Mikroorganismen ist aber für beide Produkte gleich.

Unsere Empfehlung: